Swash Buckler

Die X-99 ist eine internationale Einheitsklasse, von der zwischen 1985 und 2005 bei der dänischen Werft X-Yachts in Haderslev insgesamt 605 Schiffe gebaut wurden. Die Klasse hat ihre größte Verbreitung in Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen, den Niederlanden und der Schweiz. Neben nationalen Meisterschaften wird jährlich eine Weltmeisterschaft (Gold Cup) ausgetragen, die 2012 vor Marstrand in Schweden, 2013 vor Kopenhagen in Dänemark, 2014 vor Warnemünde und 2015 auf dem Bodensee stattfand. In 2017 wurde der Gold Cup im Rahmen der Internationalen Deutschen Meisterschaft Seesegeln vor Warnemünde ausgetragen.

Unsere Swash Buckler mit der Baunummer 282 stammt aus dem Jahr 1990.  Der erste Eigner, Robert Boulter aus England, segelte sie unter dem Namen saxon girl bis 1995 und verkaufte sie dann an Andrew Knowles nach Irland. Im Jahr 2000 ging sie zurück nach England an den dritten Eigner Frederick Webb, der sie in firestorm umtaufte. Im April 2010 haben wir sie von Südengland über die Nord- und Ostsee überführt, seitdem segelt sie nun als Swash Buckler mit Heimathafen Greifswald.

Technische Daten:

  • LüA:   10,00 m                                             
  • LWL:   8,50 m
  • Breite: 3,00 m
  • Tiefgang:   1,75 m
  • Verdrängung:   2.980 kg
  • Ballast:   1.300 kg
  • Groß:   32 qm
  • Genua:   30 qm
  • Fock:   20 qm
  • Spinnaker:   78 qm
  • Rumpfgeschwindigkeit:   7,08 kn
  • Segeltragezahl:   5,5
  • Motor:   Bukh-Diesel, 10 PS

X-99 One Design Class vom Konstrukteur Niels Jeppesen

X-99 Verkaufsbroschüre von X-Yachts

Klassenregeln 2016

clipboard014IMG_9825

%d Bloggern gefällt das: